Frage:
Sollte ich Informationen zu meinem Ruf auf professionell relevanten Stack Exchange- (oder anderen Q & A-) Websites in meinen Lebenslauf aufnehmen?
user145
2012-04-11 15:28:26 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Sollte ich Informationen zu Stack Exchange oder allgemein zu Q&A-Websites, zu denen ich aktiv beitrage, in meinen Lebenslauf aufnehmen? Wenn ja, wie wichtig sollten diese Informationen sein und auf welcher Detailebene sollte ich sie einbeziehen?

Ich bin besonders besorgt darüber, das richtige Gleichgewicht zwischen der angemessenen Hervorhebung dieses Punktes zu finden, ohne ihm eine höhere Priorität als zu geben wichtigere Punkte, wie z. B. frühere Erfahrungen.

Siehe auch: [Ist die Verwendung von Stack Exchange eine wertvolle Fähigkeit in meinem Lebenslauf?] (http://workplace.stackexchange.com/q/50252/168)
Mögliches Duplikat von [Ist "Stack Exchange-Verwendung" eine wertvolle Fähigkeit in meinem Lebenslauf?] (Https://workplace.stackexchange.com/questions/50252/is-stack-exchange-use-a-valuable-skill-on-my-Lebenslauf)
@DarkCygnus: Ist die * frühere * Frage ein Duplikat der * späteren * Frage?
Hey @JosefK, das betrügerische Ziel sollte das sein, das mehr und qualitativ hochwertigere Antworten hat.Da dieser nur 2 hat und der andere 9 (und viel mehr Stimmen als diese), sollte dieser Beitrag, obwohl älter, der Betrüger des früheren sein.Bitte lesen Sie [hier] (https://meta.stackexchange.com/a/10844/332286), um zu sehen, was ich meine, und zitieren Sie: * "Normalerweise wird eine aktuelle Frage als Duplikat einer älteren Frage geschlossen, aber dies ist nicht der FallDies ist keine absolute Regel. Die allgemeine Regel besteht darin, die Frage mit der besten Sammlung von Antworten zu behalten und die andere als Duplikat zu schließen. "*
OK, in diesem Fall: Nein, kein Betrüger.Eine Frage ist, ob die Verwendung von Stack Exchange eine ** Fähigkeit ** ist (und alle Antworten mit der höchsten Bewertung beziehen sich * speziell * auf den Punkt, ob es sich um eine ** Fähigkeit ** handelt), während die andere fragt, ob es erwähnenswert ist**überhaupt**.
Zwei antworten:
#1
+27
Kris Harper
2012-04-11 15:59:14 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Wenn Sie nicht wissen, dass der Arbeitgeber auf StackOverflow oder einer anderen StackExchange-Site aktiv ist, würde ich vermeiden, Ihren Ruf und Ihre Aktivität sehr deutlich zu machen.

Sie könnten angeben, dass Sie in einem "Interesse" auf StackExchange aktiv sind " Sektion. Wenn der Arbeitgeber die Website kennt und schätzt, wird er Sie nachschlagen oder nach Ihrem Benutzernamen fragen.

Ich würde sagen, dass ein geeigneterer Ort, um Ihr Profil zu erwähnen, ein Online-Medium wie LinkedIn ist. Ein Link dort scheint nicht fehl am Platz zu sein und trägt zu Ihrem gesamten Online-Erscheinungsbild bei.

Und wie ChrisF bei Programmierern erwähnt, stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Profil in einfügen Wie auch immer, Ihr Profil repräsentiert Sie gut. Sie sollten Ihr Profil in diesem Fall als Erweiterung Ihres Lebenslaufs anzeigen, damit es genauso professionell aussieht.

Diese Informationen werden Ihnen folgen. Dieser scheinbar harmlose Kommentar über Ihren Chef, den Sie vor über einem Jahr gemacht haben, könnte zurückkommen, um Sie zu verfolgen, wenn Sie Ihren Benutzernamen preisgeben. Ich jedenfalls habe ein paar Dinge aus meinem SE-Kontoverlauf "aufgeräumt", auf die ich nicht besonders stolz war :)
Alles, was Sie nicht löschen können, sollten Sie als Moderator markieren. Sie können Sie löschen und / oder von Beiträgen trennen. Die Trennung ist Ihr * Recht * als Teil der Creative Commons Wiki-Lizenz, die wir für alle benutzergenerierten Inhalte verwenden.
Im Idealfall sollten Sie niemals einen Rant oder Rave über jemanden veröffentlicht haben. Sofern es sich bei der Person nicht um eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens handelt (z. B. Donald Trump, Donald Trumps Haarteil), sind Personen verboten.
#2
+17
jcmeloni
2012-04-11 17:02:50 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Es kommt darauf an (wie die Q&A auf Programmers.SE hervorhebt), aber das Einfügen eines Hinweises in einen Abschnitt "Interessen" kann nicht schaden, wie root45 erwähnt.

Ich möchte nur die Tatsache hinzufügen, dass einige Berufe die auf StackExchange-Websites verbrachte Zeit als "Dienst am Beruf" betrachten - insbesondere , das Project Management Institute (PMI) ermöglicht die Inanspruchnahme von PDUs (Professional Development Units) für die Zeit, die für das Stellen und Beantworten von Fragen bei Project Management.SE aufgewendet wurde.

Ich weiß nicht, ob "beeindrucken" der richtige Begriff ist, aber wenn ich Lebensläufe bewerte, sehe ich, dass potenzielle Mitarbeiter an informellen und freiwilligen Wissensgemeinschaften teilnehmen und in diesen Gemeinschaften an Ansehen gewinnen Ich halte es für einen Bonus. Ich denke, StackExchange selbst hat den Marktwert (und den Nutzen) bewertet, indem es Careers 2.0 so konstruiert hat, wie sie es getan haben.

+1 für "sehen, dass potenzielle Mitarbeiter an informellen und freiwilligen Wissensgemeinschaften teilnehmen" - dies ist eine sehr wichtige Eigenschaft eines Mitarbeiters, und ich hoffe, die meisten Menschen würden dies in einem positiven Licht sehen, so wie Sie.


Diese Fragen und Antworten wurden automatisch aus der englischen Sprache übersetzt.Der ursprüngliche Inhalt ist auf stackexchange verfügbar. Wir danken ihm für die cc by-sa 3.0-Lizenz, unter der er vertrieben wird.
Loading...